Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Benutzeravatar
CoG
Inventar
Inventar
Beiträge: 7353
Registriert: Mo 10. Dez 2012, 08:56

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon CoG » Mo 27. Feb 2017, 15:05

Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.
8

Benutzeravatar
Paul Breitner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 16:17
Wohnort: bei München

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Paul Breitner » Mo 27. Feb 2017, 15:30

Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass man es irgendwann bleiben lassen sollte. 4-5 Tore sollten genug sein. Normalerweise rächt sich sowas auch.

Ich kann mich sehr gut an ein Basketballspiel erinnern, damals mit Steiner Bayreuth. Man war gerade nach einer Heimniederlage gegen Braunschweig abgestiegen. Der Bayreuther Trainer sagte in der Pressekonferenz: "vor 8 Jahren haben wir diese Halle mit einem 120:40 gegen Braunschweig eingeweiht.... (Johlen im Publikum, weil man glaubte, etwas zu finden, an dem Mann sich aufrichten kann, aber er führt fort:) ...dieses Ergebnis hätte niemals passieren dürfen. Der Gegner heute hat sich daran motiviert und heute haben wir die gerechte Strafe für die Arroganz des damaligen Teams bekommen."
We are always coming back...
Deutscher Fußballmeister 2013
Deutscher Pokalsieger 2013
Europapokalsieger 2013

Benutzeravatar
Gottloser
erfahrener User
erfahrener User
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 11:41
Wohnort: Wien

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Gottloser » Mo 27. Feb 2017, 15:38

Paul Breitner hat geschrieben:Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass man es irgendwann bleiben lassen sollte. 4-5 Tore sollten genug sein. Normalerweise rächt sich sowas auch.

Ich kann mich sehr gut an ein Basketballspiel erinnern, damals mit Steiner Bayreuth. Man war gerade nach einer Heimniederlage gegen Braunschweig abgestiegen. Der Bayreuther Trainer sagte in der Pressekonferenz: "vor 8 Jahren haben wir diese Halle mit einem 120:40 gegen Braunschweig eingeweiht.... (Johlen im Publikum, weil man glaubte, etwas zu finden, an dem Mann sich aufrichten kann, aber er führt fort:) ...dieses Ergebnis hätte niemals passieren dürfen. Der Gegner heute hat sich daran motiviert und heute haben wir die gerechte Strafe für die Arroganz des damaligen Teams bekommen."


Was ein Bullshit vom Trainer.
"Ich bin ich und Du bist Du - stinken voll wie Müllers Kuh" - Friedrich Schiller

Benutzeravatar
CoG
Inventar
Inventar
Beiträge: 7353
Registriert: Mo 10. Dez 2012, 08:56

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon CoG » Mo 27. Feb 2017, 16:29

8

Benutzeravatar
boh ey
Moderator
Moderator
Beiträge: 5189
Registriert: Sa 8. Okt 2011, 16:50
Wohnort: Aargau

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon boh ey » Mo 27. Feb 2017, 18:23

Auch nicht schlecht.
Meine Muttersprachen sind: Ironisch, Sarkastisch und Zynisch.

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Mo 27. Feb 2017, 21:02

CoG hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.


Das sind 6 Tore Differenz, nicht 8 Tore.

Ein 6:0 hätte Samstag doch auch gereicht. Warum kann man es damit nicht bewenden lassen? Das wäre auch eine Klatsche gewesen und es wäre auch Kritik gekommen, aber dieses unsachliche Hysterisieren wäre weit weniger üppig ausgefallen.

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Mo 27. Feb 2017, 21:03

CoG hat geschrieben:HSV protestiert.


Dieser Postillon wird einfach nicht witziger. Da versucht jemand ganz angestrengt lustig zu sein.

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Mo 27. Feb 2017, 21:11

Panenka hat geschrieben:Waa du nicht sagst. Und was zählt, ist aufm Platz. Und da habt ihr euch wie jedes Jahr komplett die Rothisen eingenässt.


Meinst du Werder hat sich nicht die Hosen eingenässt, nur weil sie zwei Tore weniger gekriegt haben?

Keine Ahnung, ob ihr absteigt oder nicht, da unten sind genug Vereine in der Verlosung, auch Werder. Falls ihr es tut, hoffe ich, dass es wegen der Tordifferenz sein wird.


Was soll das für einen Unterschied machen? Abstieg ist Abstieg. Ich kann mit dieser Gehässigkeit sowieso nichts anfangen.

allawormatia
schon etwas länger dabei
schon etwas länger dabei
Beiträge: 996
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 00:26

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon allawormatia » Mo 27. Feb 2017, 21:18

Fischkopp hat geschrieben:
CoG hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.


Das sind 6 Tore Differenz, nicht 8 Tore.



Wenn Glubschi den Ball ins lange Eck trifft, statt vorbeizuglotzen wär's 8:0 ausgegangen. So fiel im Gegenzug der Ehrentreffer zum 1:7!

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Mo 27. Feb 2017, 21:23

Paul Breitner hat geschrieben:
Fischkopp hat geschrieben:Dafür haben sie mit Coman und Sanchez zwei frische Spieler gebracht, die man vorher offenbar auch mit rohem Fleisch gefüttert hatte.

Meinst du den Sanchez, der eher durch einige Fehlpässe geglänzt hat und fast geweint hat, weil ihn keiner anspielt? Oder den Coman, der seit Monaten kein Scheunentor trifft und sein Glück gar nicht fassen konnte?

Fischkopp, bitte lass uns hier nicht streiten. Ich bin (fast) nicht hämisch. Ich hatte vorher schon gesagt, dass der HSV am Anfang sehr gut gespielt hat. Vielleicht hast sogar das die Bayern besonders gereizt. Ich kann nur überhaupt nicht verstehen, wie man nach dem 1:0 komplett aufhört, Fußball zu spielen.


Da hat sich bestimmt keiner gedacht: "Ach, wir hören jetzt mal auf Fussball zu spielen." Es ist auch müßig nach einer Erklärung zu suchen, weil man sowieso keine findet. Möglicherweise ist das taktische Konzept durch das 1:0 komplett in die Tonne gefallen. Dann kam ja kurz darauf sofort der Elfer, den man meines Erachtens auch nicht unbedingt geben muss. Und dann fällt kurz vor der Pause noch das 3:0. Dann kommt Panik vor einer hohen Niederlage auf, Spieler verkrampfen, sind nicht mehr in den Zweikämpfen, die Abstimmungen funktionieren nicht mehr und jeder denkt sich nur noch: "Hoffentlich ist das hier bald vorbei."

So kann es gewesen sein. Oder auch ganz anders. Man wird es nicht erfahren.

Vielleicht ist es ja auch gegen Bayern das einzige Rezept, von der ersten bis zur letzten Minute mit 11 Mann zu mauern. Zinnbauer hat sich damals mit einer offensiven Taktik das 0:8 abgeholt ... und so ging es Gisdol diesmal auch. Vielleicht war das der taktische Fehler. Vielleicht kann man sich in München wirklich nur mit allen Mann hinten rein stellen.

Benutzeravatar
Panenka
Inventar
Inventar
Beiträge: 7967
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 13:19
Wohnort: Rosario

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Panenka » Mo 27. Feb 2017, 22:50

Fischkopp hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Waa du nicht sagst. Und was zählt, ist aufm Platz. Und da habt ihr euch wie jedes Jahr komplett die Rothisen eingenässt.


Meinst du Werder hat sich nicht die Hosen eingenässt, nur weil sie zwei Tore weniger gekriegt haben?

Wenn du die Texte nicht unsinnig verhackstücken würdest, könntest du fein lesen, was ich von Werders 6:0 halte. Komischerweise hat da keiner eine Scheindiskussion angefangen, wieviele Gegentore zu viel sind. Ich kann mir vorstellen, dass bei dir die Schmerzensgrenze bei 6 liegt, das ist ja auch der statistische Schnitt der letzten 7 Ligaspiele des HSV bei den Bayern und daran haben sich die Fans nun gewöhnt und freuens sich aufs grillen.
Tim Wiesenhof, komm zurück!!!!

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Mo 27. Feb 2017, 22:57

Panenka hat geschrieben:
Fischkopp hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Waa du nicht sagst. Und was zählt, ist aufm Platz. Und da habt ihr euch wie jedes Jahr komplett die Rothisen eingenässt.


Meinst du Werder hat sich nicht die Hosen eingenässt, nur weil sie zwei Tore weniger gekriegt haben?

Wenn du die Texte nicht unsinnig verhackstücken würdest, könntest du fein lesen, was ich von Werders 6:0 halte. Komischerweise hat da keiner eine Scheindiskussion angefangen, wieviele Gegentore zu viel sind. Ich kann mir vorstellen, dass bei dir die Schmerzensgrenze bei 6 liegt, das ist ja auch der statistische Schnitt der letzten 7 Ligaspiele des HSV bei den Bayern und daran haben sich die Fans nun gewöhnt und freuens sich aufs grillen.


Wie gesagt, mit dieser Gehässigkeit kann ich sowieso nichts anfangen. Das geht mir tatsächlich komplett und kilometerweit am A... vorbei.

Benutzeravatar
Gottloser
erfahrener User
erfahrener User
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 11:41
Wohnort: Wien

Re: RE: Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Gottloser » Di 28. Feb 2017, 05:50

Fischkopp hat geschrieben:
CoG hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.


Das sind 6 Tore Differenz, nicht 8 Tore.

Ein 6:0 hätte Samstag doch auch gereicht. Warum kann man es damit nicht bewenden lassen? Das wäre auch eine Klatsche gewesen und es wäre auch Kritik gekommen, aber dieses unsachliche Hysterisieren wäre weit weniger üppig ausgefallen.

Ach, 4:0 hätts doch auch getan. 2:0 sogar noch besser. Vielleicht auf 0:0 einigen? Nein, ich weiß, zwei Eigentore und bei 0:2 Schluss machen, das wäre voll fair und so.

Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk
"Ich bin ich und Du bist Du - stinken voll wie Müllers Kuh" - Friedrich Schiller

Benutzeravatar
Paul Breitner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 16:17
Wohnort: bei München

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Paul Breitner » Di 28. Feb 2017, 06:08

Fischkopp hat geschrieben:
CoG hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.


Das sind 6 Tore Differenz, nicht 8 Tore.

Ein 6:0 hätte Samstag doch auch gereicht. Warum kann man es damit nicht bewenden lassen? Das wäre auch eine Klatsche gewesen und es wäre auch Kritik gekommen, aber dieses unsachliche Hysterisieren wäre weit weniger üppig ausgefallen.

Sorry: jetzt wird es - mal wieder - völlig lächerlich und irrational. Die Demütigung war doch für Brasilien aus meiner Sicht 1000 Mal größer. Im eigenen Stadion, bei der Heim-WM. Bei großer Euphorie und Emotionen. Und der Deutsche Panzer fährt mit Vollkaracho nicht nur rein, sondern auch noch dreimal im Kreis. Da war gar nichts gnädig. Ob 7:1 oder 8:0. Kleiner ist die Demütigung aber ganz bestimmt nicht.
We are always coming back...
Deutscher Fußballmeister 2013
Deutscher Pokalsieger 2013
Europapokalsieger 2013

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: RE: Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Di 28. Feb 2017, 06:11

Gottloser hat geschrieben:
Fischkopp hat geschrieben:
CoG hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.


Das sind 6 Tore Differenz, nicht 8 Tore.

Ein 6:0 hätte Samstag doch auch gereicht. Warum kann man es damit nicht bewenden lassen? Das wäre auch eine Klatsche gewesen und es wäre auch Kritik gekommen, aber dieses unsachliche Hysterisieren wäre weit weniger üppig ausgefallen.

Ach, 4:0 hätts doch auch getan. 2:0 sogar noch besser. Vielleicht auf 0:0 einigen? Nein, ich weiß, zwei Eigentore und bei 0:2 Schluss machen, das wäre voll fair und so.


Ein 4:0 wäre für den Leistungsunterschied am Samstag zu wenig gewesen. Und niemand verlangt, dass eine Mannschaft bei 2:0 zurückschaltet. Aber bei einem 6:0 sollte man das mal ernsthaft in Erwägung ziehen. Alles weitere läuft nur auf Demütigung des Gegners hinaus und das finde ich im Sport unangemessen. Auch im Leistungssport. Deine Relativierungsversuche in allen Ehren, aber die treffen den Kern meiner Aussage nicht.

Benutzeravatar
Paul Breitner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8488
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 16:17
Wohnort: bei München

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Paul Breitner » Di 28. Feb 2017, 06:12

Fischkopp hat geschrieben: Dann kam ja kurz darauf sofort der Elfer, den man meines Erachtens auch nicht unbedingt geben muss.

... wenn einem Regeln scheissegal sind. Oder warum sonst?
We are always coming back...
Deutscher Fußballmeister 2013
Deutscher Pokalsieger 2013
Europapokalsieger 2013

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Di 28. Feb 2017, 06:24

Paul Breitner hat geschrieben:
Fischkopp hat geschrieben:
CoG hat geschrieben:
Panenka hat geschrieben:Beim 7:1 gegen Brasilien hat sich auch keiner beschwert.

Den Sieg hat Fischkopp noch derbe abgefeiert.


Das sind 6 Tore Differenz, nicht 8 Tore.

Ein 6:0 hätte Samstag doch auch gereicht. Warum kann man es damit nicht bewenden lassen? Das wäre auch eine Klatsche gewesen und es wäre auch Kritik gekommen, aber dieses unsachliche Hysterisieren wäre weit weniger üppig ausgefallen.

Sorry: jetzt wird es - mal wieder - völlig lächerlich und irrational. Die Demütigung war doch für Brasilien aus meiner Sicht 1000 Mal größer. Im eigenen Stadion, bei der Heim-WM. Bei großer Euphorie und Emotionen. Und der Deutsche Panzer fährt mit Vollkaracho nicht nur rein, sondern auch noch dreimal im Kreis. Da war gar nichts gnädig. Ob 7:1 oder 8:0. Kleiner ist die Demütigung aber ganz bestimmt nicht.


Im Nachhinein betrachtet finde ich auch dieses Ergebnis eine unnötige Demütigung. Es mag sein, dass ich das damals in der Euphorie abgefeiert habe. Das weiß ich nicht mehr. In der Rückschau muss ich sagen, hätte man die Brasilianer auch mit einem weniger hohen Ergebnis aus dem Stadion gehen lassen können, damit sie vor den eigenen Fans und der eigenen Nation einigermaßen das Gesicht hätten wahren können. Man hat ja an den Gesichtern der Fans, unter anderem auch vieler Kinder, ablesen können, wie tiefgreifend (um nicht traumatisch zu sagen) diese Demütigung war. Und das muss meines Erachtens im Sport nicht sein. Da sollte man den Gegner immer respektieren und nicht demütigen.

Die Brasilianer sind natürlich ihrerseits auch oft überheblich, was den Fussball angeht. Vielleicht habe ich das Ergebnis deswegen damals abgefeiert. Wie gesagt, ich weiß es nicht mehr. Im Rückblick sehe ich das jedenfalls etwas anders.

Benutzeravatar
Fischkopp
Inventar
Inventar
Beiträge: 8973
Registriert: Di 4. Okt 2011, 02:23
Wohnort: Münster

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Fischkopp » Di 28. Feb 2017, 06:25

Paul Breitner hat geschrieben:
Fischkopp hat geschrieben: Dann kam ja kurz darauf sofort der Elfer, den man meines Erachtens auch nicht unbedingt geben muss.

... wenn einem Regeln scheissegal sind. Oder warum sonst?


Nein. Weil es meines Erachtens ein Kann-Elfer war, aber kein Muss-Elfer.

Benutzeravatar
Gottloser
erfahrener User
erfahrener User
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 11:41
Wohnort: Wien

Re: RE: Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon Gottloser » Di 28. Feb 2017, 06:32

Fischkopp hat geschrieben:
Ein 4:0 wäre für den Leistungsunterschied am Samstag zu wenig gewesen. Und niemand verlangt, dass eine Mannschaft bei 2:0 zurückschaltet. Aber bei einem 6:0 sollte man das mal ernsthaft in Erwägung ziehen. Alles weitere läuft nur auf Demütigung des Gegners hinaus und das finde ich im Sport unangemessen. Auch im Leistungssport. Deine Relativierungsversuche in allen Ehren, aber die treffen den Kern meiner Aussage nicht.


Gerade im Leistungssport eben nicht. Da geht es um Leistung. Jeder weiß worauf er sich einlässt.

Entweder bist Du gut genug um mitzuhalten, oder Du hast da halt nix verloren. Wann wurde den Klitschkos mal gesagt "Du, schlag mal weicher zu, gib ihm mal 6 Runden, das wäre fair"? Genau, nie. Als Armstrong die Tour dominiert hat (jetzt mal vom Doping ganz zu schweigen, rein von den Zeiten) hat auch keiner gesagt "Du, 2 Minuten Abstand reichen auch, Du musst keine 5 Minuten reinfahren, es holt so oder so keiner mehr auf".

You play to win the game. If you´re not good enough - boo the fucking hoo.

Wie gesagt, auf Amateurebene bin ich ganz bei Dir, aber wenn Du sowas als Profi nicht vertragen kannst, haste einfach den falschen Job.
"Ich bin ich und Du bist Du - stinken voll wie Müllers Kuh" - Friedrich Schiller

Benutzeravatar
CoG
Inventar
Inventar
Beiträge: 7353
Registriert: Mo 10. Dez 2012, 08:56

Re: Bayern München - Hamburger Sport Verein (22. Spieltag)

Beitragvon CoG » Di 28. Feb 2017, 07:12

Außerdem darf ein Ergebnis durchaus mal die Leistung widerspiegeln und das war am Samstag der Fall.
8


Zurück zu „Bundesliga - Saison 2016/17“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast